Startseite Aktuelles

Demenz trifft Geschichte

Das Demenz-Servicezentrum Ruhr (Bochum) und das Henriette-Davidis-Museum (Wetter) veranstalten

Fachtag zum Essen und Trinken von Menschen mit Demenz

 

Veranstaltungsort: Wetter-Wengern:

a. Wengerner Hof, Elbscheweg 6

b. Henriette-Davidis-Museum, Elbscheweg 1

Termin: 25. August 2016, Beginn 10.00 Uhr

Eingeladen sind: Mitarbeiter in der Betreuung und Pflege von Menschen mit Demenz

 

Anmeldung (bis 15.8.2016):

Demenz-Servicezentrum Ruhr, Universitätsstr. 77, 44789

Email: anmeldung(et)alzheimer-bochum.de

 



ZDF und ARD berichten über Henriette-Davidis-Museum

Eckehard Methler vom Henriette-Davidis-Museum stellt im Gespräch mit ZDF-Moderator Benjamin Stöwe (r.) das Henriette-Davidis-Museum in Wetter vor. (ZDF/ARD-Sendung 'Morgenmagazin', 2.9.2015)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bibliotheca Fabriciana

Das Henriette-Davidis-Museum eröffnet im Herbst 2016 im alten wengerschen Pfarrhaus die Museumsbibliothek mit rd. 13 000 Bänden.

Das historische Pfarrhaus, vor vierhundert Jahren (1614) von Pastor und Dechant Johannes Fabricius (1545-1639) erbaut, wurde später als Geburtshaus von Henriette Davidis berühmt. Johannes Fabricius, ein Mann von umfassender humanistischer und theologischer Bildung, gilt als Wetters erster Literat, beherrschte in jeder Weise die lateinische Sprache, dichtete in ihr. Zu seinen Ehren errichtete man 1843 am Ortseingang Wengerns den Fabriciusstein, hier erinnert die Kirchengemeinde mit alljährlichen "Pestgottesdiensten" an Fabricius´ Wirken.

Die "Bibliotheca Fabriciana" will auch an diesen trefflichen wetterschen Gelehrten erinnern.


 

Im MARTIN LUTHER FORUM RUHR, Gladbeck, findet vom 24.8. bis 5.10.2014 eine Ausstellung des DEUTSCHEN HISTORISCHEN MUSEUMS, BERLIN, statt: "Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des ev. Pfarrhauses"

Die Ausstellung wird eröffnet am Sonntag, 28. August, 11.30 Uhr, durch die Ausstellungskuratorin Prof. Dr. Rosemarie Beier-de Haan.

In der Gladbecker Ausstellung werden als Leihgaben eine Vielzahl von Exponaten aus dem wetterschen HENRIETTE-DAVIDIS-MUSEUM gezeigt, dem Museum, das der PFARRERSTOCHTER und KOCHBUCHAUTORIN Henriette Davidis gewidmet ist.

 



Poesiealben-Ausstellung im Henriette-Davidis-Museum vom 3.12.2011 – 8.1.2012 (verlängert bis zum 22. Januar 2012)

 

 

Sonntag (15. Januar 2012), 15 – 17 Uhr

Sonntag (22. Januar 2012), 15 – 17 Uhr



Deutsches Museum Bonn

 

 

Das Deutsche Museum Bonn lädt zum Vortrag "Massenprodukt Kochbuch - von Henriette Davidis
im 19. Jahrhundert  bis heute" am 13. Dez. 2011, 19.00 Uhr, ein. Es referieren Eckehard
und Walter Methler vom Henriette-Davidis-Museum, Wetter (Ruhr)

deutschemuseumbonn

 

zur Anmeldung:

http://www.deutsches-museum.de/bonn/information/aktuell/veranstaltungen-2011/kochbuch/

 


 

Poesiealben-Ausstellung im Henriette-Davidis-Museum vom 3.12.2011 – 8.1.2012

Zur Weihnachtszeit präsentiert das Henriette-Davidis-Museum eine Poesiealbenausstellung. Seit jeher zählten Poesiealben als Erinnerungs- und Freundschaftsbücher zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken:Katalog I

Abt. I: Poesiealbum und Glanzbild – was Menschen bewegt(e)

Poesiealben aus dem Dreißigjährigen Krieg bis zur Gegenwart als Spiegel der Welt- und Zeitgeschichte

Abt. II: Wetter (Ruhr). Heimatgeschichte in Poesiealben des 19. bis 21. Jh.

Poesiealben als Spiegel der wetterschen Ortsgeschichte

Zur Ausstellung erscheinen zwei Begleitkataloge. Die Kataloge stellen über 300 Poesiealben vor

Katalog I: „Poesiealbum und Glanzbild – was Menschen bewegt(e)“, 268 S., fester Einband, 39.90 EUR

Poesiealben als Spiegel der Welt- und ZeitgeschichteKatalog II

Katalog II: „Wetter (Ruhr). Heimatgeschichte in Poesiealben des 19. bis 21. Jahrhunderts“, 350 S., fester Einband, 39,90 EUR

Poesiealben als Spiegel der wetterschen Ortsgeschichte

Sonderöffnungszeiten der Poesiealben-Ausstellung:

Samstag/Sonntag (2. Advent), jeweils 15 -17 Uhr

Samstag/Sonntag (3. Advent), jeweils 15 – 17 Uhr

Samstag/Sonntag (4. Advent), jeweils 15 – 17 Uhr

Sonntag (8. Januar 2012), 15 – 17 Uhr

Werktags: Gruppenführungen nach telef. Vereinbarung (02335/61116)


 

Gedichte

In der Davidisforschung bestand Konsens, dass sämtliche Manuskripte der elf von Henriette Davidis verfassten Werke verloren gegangen sind. Jetzt aber kann das Henriette-Davidis-Museum überraschend die eigenhändige Urschrift des von der Autorin 1848 verfaßten Gedichtbandes vorlegen. Der 2009 verstorbene Ururgroßneffe von Davidis Rechtsanwalt W. Kraemer und seine Tochter schenkten sie dem Museum.

Am 1. März 2011, dem 210. Geburtstag Henriette Davidis´,  stellt das wettersche Museum das Original-Manuskript erstmals der Öffentlichkeit vor. Anschließend wird die Handschrift 2 ½ Monate (bis 14. Mai 2011) im Museum der Geburtsstadt der Autorin ausgestellt sein.

Ausstellungseröffnung: Dienstag, 1. März 2011, 15-17 Uhr, Henriette-Davidis-Museum, Wetter-Wengern, Elbscheweg 1

Zur Ausstellung präsentiert das Museum auch einen Nachdruck des davidisschen Gedichtbandes, erweitert um handschriftliche Davidis-Gedichte. Das Buch kann zum Preis von 11,90 € im Museum käuflich  erworben werden.


Ruhr 2010

Gedichte und Musik

Vorstellung der Kochbuchautorin Henriette Davidis als Lyrikerin: Lesungen von Davidis-Gedichten, vorgetragen u.a. von Almuth Höhn, Henriette Davidis’ Urururgroßnichte, wechseln mit Musikdarbietungen wengerscher Kirchenchöre. Nach den „Rezepten für die Seele“ werden rund um die Dorfkirche Kulinaria (Waffeln, Plätzchen, Marmelade, Blindhuhn, Glühwein) nach Davidisrezepten angeboten.

Wo: Dorfkirche Wengern

Wann: Samstag, 20. November 2010  (1600 – 1900 Uhr)

ab 1600: Kulinarische Einstimmung rund um die Kirche

ab 1700: Gedichte und Musik in der Kirche

ab 1900: Kulinarischer Ausklang rund um die Kirche